"Literaten- und Klostergärten in China"

Im Land des goldenen Drachen

 

Lichtbildervortrag von Dr. Carsten Seick

 

Wann:
Sonntag, 10. Januar, 16 Uhr
Wo:
Friedenskapelle, Grüner Grund, Senden
Eintritt:
6 € (9 €) im Vorverkauf
(bei Bücher Schwalbe, Herrenstr. 3, Senden)
8 € (11 €) an der Tageskasse

 

„Das Paradies auf Erden“ nannte Marco Polo die Städte am Yangtse-Delta. Das verstehen wir, wenn wir den märchenhaften Westsee bei Hangzhou besuchen, der im 8. Jahrhundert entstand. Er wird von romantischen Brücken, Dämmen und zauberhaften Gartenanlagen gesäumt.
In Suzhou betreten wir den fast 500 Jahre alten „Garten des bescheidenen Beamten“. Fernöstliche Weisheiten werden durch die Stellung der Felsen, die Anlage von See und Hügeln und die geschickte Auswahl bedeutungsschwerer Pflanzen vermittelt.
Dem exotischen Flair dieser Gärten kann sich auch der Europäer nicht entziehen. Das gilt auch für den „Garten der Harmonie“ in Shanghai. Doch welch ein Wechsel, wenn bei Nacht himmelsstürmende Wolkenkratzer neonüberstrahlt das Gesicht der 20-Millionen-Stadt bestimmen.

Erleben Sie diesen Vortrag, der in eindrucksvollen Bildern verdeutlicht, wie Chinas Konsumtempel das Erbe von Buddha und Konfuzius vergessen lassen.

China